12. Mai 2013

Antonius2013 21:11 Uhr

  » Sturm läutert die Luft «

St. Antonius
N 51° 16′ 13.958″
O 07° 11′ 44.099″
Unterdörnen 137
Wuppertal Barmen

Gastmusikerin: Hayat Chaoui / Gesang

ANTONIUS

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Mensch :
Antonius2013_2
Ich will an die Fürsorge unter uns Mitmenschen glauben. Aber hier draußen ist es furchtbar einsam – und Du weißt ja selbst, was es heißt, allein in der Welt zu stehen.

Turm :
Wie wäre es, wenn Du hierbleiben würdest,  als Hausmeister?

Mensch:

Was?

Turm :
Du könntest hier…Hausmeister werden, wenn Du willst.

Mensch
:

Hausmeister sagst Du? Was erlaubst Du Dir! Ich bin Schauspieler.
Chaoui_Reitz_Antonius
Mensch :
Wir springen dauernd von Gehorsam zu Widerstand und wieder zurück. Wir alle suchen vielleicht das, was unverständlich geblieben ist in uns, in den anderen, aber nicht in Dir! In Dir hab ich mich erst recht nicht verstanden.

Turm:
Ja, ich weiß, und dieses große Gefühl beeindruckt mich so, aber wir müssen es als was radikal Neues denken. Ich wollte für Dich radikal sein. Für uns beide hier etwas völlig Neues denken. Damit das lebbar ist, was man sich nicht erzählen kann.

Mensch :

Worte sind Luft. Aber die Luft wird zum Wind und Wind macht die Schiffe segeln.
Und doch: diese Täuschungen in der Wirklichkeit. So können wir doch nicht miteinander umgehn, wenn wir annehmen, es ist so und gleichzeitig ist es ganz anders.

Turm:
Ja, ich weiß. Und auf einer Theaterprobe unterhalten sich nur die Bauchredner der Elenden. Es gibt keine Sprache, die die gelebten Leben berühren.

Mensch :

Deshalb bin ich so verzweifelt, ich kann diese Lügen nicht auseinanderhalten. Ich liebe Dich und ich hasse Dich gleichzeitig. Es gibt gar keinen Unterschied. Angesichts der Hoffnungslosigkeit bleibt nur die Verzweiflung.

Turm
:

Ich kann Türen und Herzen öffnen, wenn ich nur einen Arm für meinen Willen finde…Diene mir, und Du wirst herrschen.

Mensch :
  Soll das ein Pakt sein? Soll ich meine Seele verkaufen?

Turm :
Nichts soll verkauft werden! Sieh mal, es drängt mich zu geben, zu  g e b e n !
Aber niemand will etwas annehmen!